Zum Inhalt springen
27.09.2019

Dekanatswallfahrt bei herrlichem Spätsommerwetter

Bei spätsommerlichem Wetter und begleitet von den Klängen der Möckenloher Blaskapelle zogen etwa 200 Wallfahrer und Wallfahrerinnen vom Eichstätter Volksfestplatz in den Dom.

Bild: Andreas Graf

Bild: Andreas Graf

Bild: Andreas Graf

Eichstätt - Bereits um 6.45 Uhr machten sich die ersten Pilger schon zum 29. Mal aus Beilngries auf den Wallfahrtsweg nach Eichstätt zum Grab des Heiligen Willibald. Nach und nach kamen über den Tag weitere Gruppen hinzu, die sich den Wallfahren im Gebet um geistliche Berufe anschlossen. Gegen 17.00 Uhr trafen schließlich alle Wallfahrtsgruppen des Dekanates aus unterschiedlichen Richtungen am Volksfestplatz ein. Von dort zog die lange Prozession mit etwa 200 Pilgern begleitet von der Möckloher Blaskapelle unter der Leitung von Dominik Harrer zum Dom. Gemeinsam mit 14 Konzelebranten aus dem Dekanat und den vielen Gläubigen im gut besetzten Eichstätter Dom feierte Dekan DK Josef Funk die hl. Messe. Die Predigt hielt Pilgerseelsorger DK Reinhard Kürzinger. Der Gottesdienst wurde musikalisch von einem Projektchor, bestehend aus den Gruppen SMS Chor, Gute Noten und dem Männerchor Pollenfeld und begleitet von einigen Bläsern, unter der Leitung von Johanna Pfaller gestaltet. Die Kollekte beim Gottesdienst war in diesem Jahr für das ökumenische Projekt "Kloster Heidenheim" bestimmt.

Die nächsten Termine

Sonntag, 20. Oktober
16.00 Uhr
Mittwoch, 23. Oktober
19.00 Uhr
19.30 Uhr
KEB: Von der Relevanz der Naturwissenschaft für den Gottglauben, Vortrag
Ort: Eichstätt
Veranstalter: KEB - Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Eichstätt e.V.
Freitag, 25. Oktober
19.00 Uhr