Zum Inhalt springen
22.02.2019

Nacht der Versöhnung

Die Dompfarrei lädt zur ersten Eichstätter Nacht der Versöhnung ein. Ein vielfältiges Angebot erwartet die Besucher am Freitag, 22. März von 19 bis 23 Uhr im Dom und in den Räumen des Pfarrheims St. Marien. Unter dem Motto „Der Herr ist barmherzig und gnädig, langmütig und reich an Güte“ (Ps 103,8) kann man sich Vergangenes bewusst machen, Ballast loswerden und sich Neues vornehmen.

Titelbild: Rupert Fieger, Eichstätt

„Der Herr ist barmherzig und gnädig, langmütig und reich an Güte“ (Ps 103,8)

Nach einer gemeinsamen Eröffnung im Dom mit Dompfarrer Josef Blomenhofer um 19 Uhr kann sich dann jede und jeder aus der Vielfalt der Angebote das Passende wählen. Begehbare kreative Stationen lassen im Dom das Thema Versöhnung mit allen Sinnen erfahrbar werden. Seelsorgerinnen und Seelsorger nehmen sich Zeit für Gespräche oder für das Sakrament der Versöhnung. Gerade die Fastenzeit lädt dazu ein, sich auf etwas Neues einzulassen.

Im Pfarrheim St. Marien sind in allen Räumen verschiedene Aktionen. Die Kess-erziehen-Koordinatorin Dr. Birgit Rank gestaltet von 19.30 - 21 Uhr einen Workshop für Eltern der 3 - 16jährigen zum Thema „Löst Konflikte als Team. Konfliktgespräche mit Kindern und Jugendlichen“. Das Gleichnis vom barmherzigen Vater steht im Mittelpunkt des Workshops von Dr. Franz Hausmann. Benedikt Anzender, der bekannt ist für seine Pantomime und als Dozent an der Erlanger Schauspielschule arbeitet, gestaltet seinen Workshop zum Thema „Klarer Rüberkommen - meine Körpersprache“ gleich zweimal, so dass viele die Möglichkeit haben, mit kleinen unkomplizierten Übungen aus dem Theater und der Pantomime zu lernen, wie sie bei anderen ankommen. „Augenblicke - zwischen Streit und Versöhnung“ zeigt das Kurzfilmkino mit Dr. Thomas Henke. Diakon Dr. Anselm Blumberg geht anhand von Versöhnungsgeschichten auf die fünf Sprachen des Verzeihens von Gary Chapman ein. Kinder ab dem Grundschulalter entdecken Versöhnung anhand von Geschichten, Liedern, Spielen und kreativen Ideen von 19.30 - 21 Uhr. Ein gemeinsamer Abschluss um 22.30 Uhr im Dom mit einer musikalisch begleiteten Pantomime zu der christlichen Perspektive von Tod und Auferstehung Jesu wird die erste Nacht der Versöhnung ausklingen lassen.

Bei den Stationen im Dom, bei den Musikangeboten und den Kurzfilmen ist ein Kommen und Gehen möglich. Bei den Workshops sollte man sich für die ganze Einheit Zeit nehmen. Das genaue Programm liegt in den Kirchen aus und kann unter www.dompfarrei-eichstaett.de heruntergeladen werden.

Die nächsten Termine

20. März 2019 19.30 Uhr
KEB: Wilhelm von Reichenau (1464-1496) Reformbischof und Reichspolitiker in einer Zeit des Umbruchs, Vortrag
Ort: Dompfarrheim St. Marien
Veranstalter: KEB - Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Eichstätt e.V.
20. März 2019 19.30 Uhr
KEB: Das eucharistische Hochgebet - Herzstück der hl. Messe Vortrag
Ort: Rupertsbuch, Gasthaus Bauer
Veranstalter: KEB - Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Eichstätt e.V.
21. März 2019 19.30 Uhr
KEB: "Ein Fasten, wie ich Gott es liebe" (Jesaja 58,1ff) - Vortrag
Ort: Salesianum Rosental
Veranstalter: KEB - Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Eichstätt e.V.
22. März 2019 - 24. März 2019
Jugendleiter-Ausbildungswochenende
Ort: Jugendhaus Schloss Pfünz
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Schelldorf
22. März 2019 19.00 Uhr
Nacht der Versöhnung
Ort: Dom Eichstätt
Veranstalter: Dompfarrei